Diskussion der RSA-Reform beim AOK Forum live am 28.11.2017 in Potsdam

Zum „Forum live“ lud die AOK am 28.11.2017 in den Kutschstall Potsdam ein. Thema: Die RSA-Reform. Politiker aus dem Bundestag, Wissenschaftler, Gesundheitsmanager der Verbände und Mitarbeiter verschiedener Krankenkassen diskutierten neue Aspekte zur Veränderung des RSA, die in der alten Form überholt sind.

Künftig wird mehr auf Gerechtigkeit innerhalb der Krankenkassen gesetzt, dabei über Ausgleiche teurer und preiswerter Regionen in Deutschland diskutiert, so genannte Regionalkonzepte. Wie viele Diagnosen sollen in die Kodierrichtlinien aufgenommen werden? Es soll mehr auf Multimorbidität und Alter gesetzt werden.

Es wurde auch über sinnvolle Prävention in den Krankenkassen diskutiert und natürlich stellte sich die Frage, wie es mit der Bundesgesundheitspolitik weiter geht. Wer wird unser Gesundheitsminister oder unsere Gesundheitsministerin? Der Wissenschaftliche Beirat hat gestern ein erstes Positionspapier veröffentlicht und zur Diskussion freigegeben. In wieweit wir Ärzte/Ärzteverbände da mitreden dürfen und gehört werden, werden wir sehen und auf alle Fälle diskutieren.

Dipl.Med. Astrid Tributh