Zum Inhalt springen

Das Forschungsprojekt „Einsatz eines Ü45-Screenings zur Erfassung von Präventions- und Rehabilitationsbedarf in der hausärztlichen Versorgung – Eine Machbarkeits- und Wirksamkeitsstudie (PReHa45)“ evaluiert als eines von acht bundesweit laufenden Ü45-Check-Modellprojekten ein Ü45-Screening (Fragebogen).

Ziel dabei ist, den Präventions- und Rehabilitationsbedarf bei 45- bis 59-Jährigen anhand eines überschaubaren Screening-Instruments frühzeitiger zu erkennen. Außerdem können die Erkenntnisse einen wertvollen Beitrag leisten, um Praxen die Antragstellung für Leistungen der Deutschen Rentenversicherung zu erleichtern, indem der ärztliche Befundbericht stark vereinfacht wird. Im Anhang finden Sie eine Broschüre mit umfangreicheren Informationen. Ansonsten klicken Sie für weitere Informationen zum Projekt klicken hier.

Das Projekt wird von der Charité – Universitätsmedizin Berlin durchgeführt und von der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg gefördert und begleitet.

Bei Interesse oder Fragen kontaktieren Sie uns gerne (preha45@charite.de, Telefon: 030 450 517 107).

Wir bedanken uns für Ihre Bereitschaft zur Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Karla Spyra und das Projekt-Team PReHa45