Zum Inhalt springen

Protest-Aktionswoche

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere recht spontane Protestwoche ist nun unter anderem bei unserem Mitglieder-Treffen noch einmal besprochen worden.

Auch wenn sich mit der Form des Protestes einer teilweisen Praxisschließung viele Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Gründen schwer tun, waren sich alle einig: Wenn nicht an vielen Stellschrauben seitens Politik und Krankenkassen etwas verändert wird, hat unser jetziges System der ambulanten Versorgung schlechte Zukunftsaussichten. Insbesondere die neueren Kolleginnen und Kollegen fürchten sich vor weiteren Kostensteigerungen bei Miete, Energie und Personal, weiter steigendem Aufwand und demgegenüber ausbleibendem NOTWENDIGEN finanziellen Ausgleich.

Wir haben uns darauf geeinigt, in einer ersten Stufe des Protestes unsere Patientinnen und Patienten für unsere Belange zu sensibilisieren. Wir bleiben bei dem Motto "Dienst nach Vorschrift". Doch die Praxen, die eine Schließung am Nachmittag nicht umsetzen können, belassen es bei einer Information ihrer Patientinnen und Patienten: Die Versorgung wird schlechter, wenn unsere Belange nicht gehört werden!

Wenn Sie auch der Meinung sind, dass die Ansprüche an uns und unsere Teams immer größer werden und gleichzeitig die Wertschätzung immer geringer, beteiligen Sie sich am Protest, indem Sie Plakate aufhängen und die Patientinnen und Patienten informieren.

Ganz unten finden Sie dazu noch die Informationen seitens der KV.

Infos und eine Pressemitteilung finden Sie auch auf den Seiten der KV und weiter unten.

Und eine Patienteninformation finden Sie hier.

Ihre Karin Harre

Im Namen des Vorstandes des Hausärzteverbandes Brandenburg

KV-Wahlen 2022 im September: Alle 10 Stimmen für Liste 1: Die Hausärzteliste für Brandenburg

Ihre Wahlunterlagen sollten Sie erreicht haben. Bitte nutzen Sie Ihre Stimmen und damit Ihren hausärztlichen Einfluss. Es werden die Mitglieder der neuen Vertreterversammlung der KV Brandenburg gewählt. Mit hoher Wahlbeteiligung kann es uns Hausärztinnen und Hausärzten gelingen, unsere Möglichkeiten zu stärken.

Unsere Kandidierenden finden Sie hier.

Und hier kommt unser Wahlprogramm:

Hausärztliche Interessen können am besten von Hausärztinnen und Hausärzten vertreten werden! Das haben wir in der Vergangenheit schon oft gezeigt. Zum Beispiel bei der Beendigung des Regelleistungsvolumens (RLV) der hausärztlichen Leistungen in Brandenburg, bei der Durchsetzung einer Förderung für Heim- und Hausbesuche von Ärzten und Schwestern, bei den Covid-19 Impfungen in unseren Praxen und vielen weiteren Erfolgen.

Mehr denn je wird aber die Rolle der Hausärzte im Zentrum der Versorgung als Koordinator und Lotse benötigt. Denn die geforderte Effizienz und damit Zukunftsfestigkeit im Gesundheitswesen wird nicht durch kleinteilige Einsparungen bei uns Ärztinnen und Ärzten erreicht, sondern vor allem durch konsequente Patientensteuerung. Gute hausärztliche Versorgung spart dem System Geld und Ressourcen. Um eine gute und effiziente Betreuung unserer Patientinnen und Patienten zu gewährleisten, muss Folgendes gelingen:

- Digitalisierung – Ja! Aber nicht als Selbstzweck. Wir wollen nicht der Büttel der
Krankenkassen sein (VSDM und eAU), sondern stattdessen nutzbringende Neuerungen
sowohl für Patienten als auch für uns einsetzen. Umstellungen kosten uns Zeit und Geld.
Digitalisierungsprozesse müssen zu einer Verbesserung der Versorgung führen, nicht nur
zu Einsparungen bei den Kassen. Wenn Kassen Einsparungen erzielen durch Verlagerung
der Arbeit auf uns, dann müssen diese Gelder teilweise auch zu uns zurückfließen.

- Bürokratieabbau! Damit wir mehr Zeit für unsere Patientinnen und Patienten haben.

- Für neue Leistungen muss es auch neues Geld geben.

- Wir stehen für sinnvolle Delegation. Diese muss aber zwingend unter ärztlicher Kontrolle
bleiben. Rosinenpickerei, wie zum Beispiel das Impfen in Apotheken, untergräbt unseren
Arztberuf und ist nicht akzeptabel.

- In der für uns alle wichtigen Nachwuchsarbeit möchten wir weitere Wege beschreiten.

- Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein zentrales Ziel und muss weiter
verbessert werden.

- Wir wollen neue Formen der Berufsausübung entwickeln. Dabei muss die
Freiberuflichkeit und Unabhängigkeit gewahrt werden. Wir stellen uns vehement
gegen den Ausverkauf des Gesundheitswesens an investorenbetriebene MVZ.

- Modellprojekte müssen im Zeichen einer Verbesserung ambulanter Versorgung stehen.

- Die allgemeine hausärztliche Palliativversorgung muss eine solide Vergütung erhalten.

- Chronikerbehandlung muss von Diagnosestellung an adäquat finanziert sein, ebenso
muss die Versorgung multimorbider Patienten besser vergütet werden.

- Ungerechtfertigte Regressforderungen müssen der Vergangenheit angehören, hierzu
fordern wir sinnvolle Bagatellgrenzen und ein Honorar für die Abwehr von
unberechtigten Regressforderungen.

- Vergütung völlig neu denken?! Warum nicht? Wir trauen uns!
Ein ausgewogenes Miteinander auf Augenhöhe mit den Gebietsärzten in der KV ist ein
weiteres Ziel, das wir erreichen möchten. Das wird uns bei einer hohen hausärztlichen
Wahlbeteiligung gelingen.

Jede Stimme zählt! Geben Sie uns mit allen 10 Stimmen für Die Hausärzteliste für
Brandenburg Ihr Vertrauen und Ihrer Stimme Gewicht.

Informationen der KVBB zum Ablauf finden Sie unter https://www.kvbb.de/ueber-uns/unsere-struktur/wahl-2022/

 

Interaktive Foren für ÄiW, Medizinisches, Digitales, Hausärztinnen, und vieles mehr: Kostenlos für unser neues hausärztliches Netzwerk registrieren unter www.brandendoc.de

Start des TK-Vertrages in Brandenburg

Erste Infoveranstaltungen zum TK-HZV-Vertrag in Brandenburg sind bereits gelaufen und weitere werden kommen.

Infos erhalten Sie auch vom HZV-Team des Deutschen Hausärzteverbandes.

 

Unserem Verband beitreten und die Bedingungen für uns Hausärztinnen und Hausärzte mitbestimmen!

Hier kommen Sie zur Beitrittserklärung.

 

Auf bestem Weg, Hausärztin oder Hausarzt zu werden?

Dann ist ein Blick auf www.werde-hausarzt.de mehr als lohnenswert.

 

Fortbildungsangebot des Instituts für hausärztliche Fortbildung zu Partnerkonditionen

Hier gehts zu den Fortbildungen des IHF.

 

Weitere Vorteile für Mitglieder

Wussten Sie schon, dass Sie als unser Mitglied viele vergünstigte Konditionen etwa erhalten?

Schauen Sie sich dazu auch einmal auf den Seiten des Deutschen Hausärzteverbandes um, etwa unter https://www.hausaerzteverband.de/mitgliedschaft/angebote-fuer-mitglieder oder unter https://www.hausaerzteverband.de/mitgliedschaft/vorteile-einer-mitgliedschaft.

Ein Bestellformular für hausärztliches Verbrauchsmaterial finden Sie hier und für günstige Antigen-Schnelltests, Handschuhe und FFP2 Masken hier.

 

Update Corona-Virus und Long-COVID

Hinweisen möchten wir gerne auf DiReNa, ein Netzwerk von Partnern der medizinischen Diagnostik, der Rehabilitation und von nachsorgenden Einrichtungen, die Expertise in der Behandlung der Covid-19-Erkrankung haben.

Immer gute und aktuelle Informationen bietet die DEGAM. Unter www.degam.de gibt es frei zugänglich praxisnahe Handlungsempfehlungen, Patienteninformationen etc.

Insbesondere das Podcast von Prof. Scherer möchten wir Ihnen wärmstens ans Herz legen.

Unter https://impfen.aidminutes.com/de_DE finden Sie mehrsprachige Kommunikationshilfen für die Corona-Impfung.

Bitte informieren Sie sich auch über die Seiten der KV unter https://www.kvbb.de/coronavirus und der KBV unter https://www.kbv.de/html/aktuell.php, die Seiten werden dauernd angepasst. Wer es noch nicht getan hat, möge die Praxisnachrichten der KBV mit täglichen Informationen abonnieren - https://www.kbv.de/html/newsletter.php -.

 

Sepsis-Wissen

„SepsisWissen" ist ein vom Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) gefördertes Projekt zur "Stärkung der Gesundheitskompetenz von Sepsis-Risikogruppen zur Verbesserung der Sepsisfrüherkennung und -prävention" (SepsisWissen - SepWiss) in der Modelregion Berlin/Brandenburg. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Nochmal verlängert: boso-Aktion für Mitglieder und Hausärzte in Brandenburg

Mit der Firma boso konnten wir ein sehr gutes Angebot für ein ABI-Messgerät zu speziellen Konditionen für unsere Mitglieder und Hausärzte in Brandenburg aushandeln. Infos finden Sie hier.

 

Lehrpraxis der MHB werden

Die MHB hat eine gute Übersicht darüber erstellt, wie Sie Lehrpraxis werden können und was die Praxistage sind. Hier kommen Sie zum Infoblatt.

 

Informationen zum Vorstand stehen Ihnen auf dieser Seite ebenso zur Verfügung wie auch unsere Satzung und mehr.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Ideen, was für die Hausärzte in Brandenburg besser werden kann? Dann schreiben Sie an info@hausaerzteverband-brandenburg.de.

 

Aktuelles

Landesweite Protestwoche in Arztpraxen: Flächendeckende hausärztliche Versorgung muss zukunftsfest bleiben

Kommentare deaktiviert für Landesweite Protestwoche in Arztpraxen: Flächendeckende hausärztliche Versorgung muss zukunftsfest bleiben

Die flächendeckende hausärztliche Versorgung wird schlechter, wenn Politik und Krankenkassen nicht gegensteuern. Davor warnt der Hausärzteverband Brandenburg. Mit einer landesweiten Protestaktion vom 4. bis 7. Oktober weisen die Brandenburger Hausärztinnen und Hausärzte auf immer schwieriger werdende Bedingungen für die Patientenversorgung hin. In der kommenden Woche werden die Sprechstundenzeiten auf das Mindestmaß beschränkt. Patientinnen und Patienten…

In den Arztpraxen gehen die Lichter aus!

Kommentare deaktiviert für In den Arztpraxen gehen die Lichter aus!

Brandenburgs Ärzte protestieren gegen Streichung der Neupatientenregelung und fordern Inflationsausgleich Anlässlich des Aktionstages der KV Berlin gegen das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) mit dem Hausärzteverband Brandenburg und weiteren ärztlichen Berufsverbänden des Landes beraten, wie der Protest gegen die aktuellen Gesetzespläne des Bundesgesundheitsministers fortgeführt werden kann. Darüber hinaus waren Themen die Auswirkungen der…

Wirtschaftsinstitut rechnet vor: Kosten der Praxen explodieren

Kommentare deaktiviert für Wirtschaftsinstitut rechnet vor: Kosten der Praxen explodieren

„Die anhaltend hohe Teuerungsrate und der umkämpfte Arbeitsmarkt für Medizinische Fachangestellte (MFA) stellt die Arztpraxen in Deutschland vor immer größere wirtschaftliche Herausforderungen“, schlägt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) Alarm. So seien die Praxiskosten zwischen 2017 und 2020, also noch vor dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine und den daraus resultierenden Preissteigerungen, durchschnittlich um…

Termine

05Okt2022

Berufspolitische Diskussion mit dem neu gewählten BUNDESVORSITZENDEN des Deutschen Hausärzteverbandes, Herr DR. MARKUS BEIER

Im Rahmen unserer Protestwoche wird auch der neu gewählte BUNDESVORSITZENDE des Deutschen Hausärzteverbandes, Herr DR. MARKUS BEIER, mit uns über die aktuellen hausärztlichen Entwicklungen aus berufspolitischer Sicht diskutieren. Dafür laden wir Sie herzlich ein, für Mittwoch, den 5. Oktober, 16 bis 18 Uhr, in die Pappelallee 5, 14469 Potsdam. Gemeinsam möchten wir insbesondere die angespannte Situation vor dem Hintergrund der…

Unsere Serviceangebote

stethoskop

Studium

Wir unterstützen Sie vom Medizinstudium bis zur Facharztweiterbildung.

kalender

Fortbildung

Der Hausärzteverband Brandenburg und die Akademie für ärztliche Fortbildung richten gemeinsame Fortbildungen aus.

gluehbirne

Facharzt Weiterbildung

Der Hausärzteverband Brandenburg unterstützt Sie bei der Weiterbildung.